26.09.2018 "Kinder in suchtbelasteten Familien - nicht alleine lassen 2.0"

 

 

Bei Eltern mit Suchterkrankungen wird bislang die familiäre Situation oft zu wenig beachtet. Vielmehr werden Kinder mitunter zu sehr als Stabilisatoren ihrer Familie und zu wenig als eigenständig zu beachtende Persönlichkeit betrachtet. Etwa 2,6 Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland sind dauerhaft oder über einen bestimmten Zeitraum von der Alkoholabhängigkeit mindestens eines Elternteils betroffen. Bei ca. 40.000 bis 60.000 ist mind. ein Elternteil drogensüchtig. Eine Suchterkrankung erfasst nie nur den Abhängigen, sondern immer das gesamte Familiensystem. 

 

 

Forschungen zeigen auf, dass Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien ein deutlich drei- bis viermal so hohes Risiko aufweisen und später selber einmal an einer Suchtkrankheit und/oder einer anderen psychischen Erkrankung leiden. Diese Kinder beginnen früher als nichtbetroffene Gleichaltrige mit dem Alkoholkonsum, sie machen früher erste Rauscherfahrungen und es kommt häufiger zum Rauschtrinken.

 

 

Im Suchtbericht der Bundesregierung (06/ 2016) wird festgestellt, dass bei der hier notwendigen Hilfe – sowohl für Eltern als auch für Kinder – ein großer Nachholbedarf besteht. Eltern und Kinder aus suchtbelasteten Familien werden erst in den Blick genommen, wenn sich psychische Auffälligkeiten zeigen.

 

26.09.2018

 

09:30 -15:30 Uhr

Ort: Sozialwerk, Rudolf-Fritz-Str. 1a, Malchin

 

 

 

TeilnehmerInnen:

  • Fachkräfte in Kita/ Tagespflege/ Schule
  • Fachkräfte der Jugend– und Schulsozialarbeit
  • Fachkräfte aus der Verwaltung
  • Fachkräfte aus der Sucht- und Drogenberatung
  • Ehrenamtliche

 

Vorträge und Workshops

Ansprechpartnerin für Rückfragen

Rica Düde-Grandke

Tel. 03994 2222 06

E-Mail: Duede-grandke@sozialwerk.net

Anschrift

Rudolf-Fritz-Straße 1a

17139 Malchin

 

Anmeldung

Anmeldung/ Flyer zum Fachtag
Möchten Sie am Fachtag teilnehmen, dann füllen Sie die Anmeldung aus und senden uns diese per Email: info@sozialwerk.net oder Fax: 03994 22 21 02 bis zum 14.09.2018

Eine Teilnahmebescheinigung wird ausgestellt.

Teilnehmergebühr: 20,00 € (vor Ort in bar zu entrichten)

Achtung: Teilnehmerzahl begrenzt!
Anmeldung Fachtag 17.05.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB